Tulufan III – Unsere erste Depression…

Depression? Wie? Wo? Was? Keine Sorge, das klärt sich gleich… Kommen wir also nun zum letzten Teil unseres Tulufan-Aufenthalts. Und den starten wir mit einem weiteren Ausflug, ausnahmsweise nicht zu Fuß, sondern mit dem Fahrrad.
 

Es ging zum Radl-Shop “Giant” an der Baizikelike Road. Hier ergatterten wir für 24 Stunden zwei Mountainbikes für insgesamt 160 RMB / ca 20,30 EUR. Hola! Ein stattlicher Preis, aber der Betreiber scheint hier eine Monopolstellung zu haben. Na dann eben so. Morgens gegen 7:00 Uhr ging es ab auf die Piste. Es dämmerte noch und war herrlich frisch. Wir fuhren gen Süden. Und wir radelten und radelten und erreichten nach 35 km geteerter Straße, sandig-kiesiger Dreckpiste und ein paar Baustellen unser Tagesziel: Den Mondsee und der liegt eben in einer Depression. Richtig, hier ist gar nicht die Rede von einem Gemütszustand. Was ein Glück : )

1. Der Mondsee Aydingkol

Aydingkol bedeutet im Uigurischen Mond. Der See trägt diesen Namen, da er mit silbrig schimmernden Salzkristallen bedeckt ist, was ihm das Aussehen eines strahlenden Mondes gibt. Noch vor 10.000 Jahren war er ein Süßwassersee. Heute besteht er aus drei Teilen: Der äußere Kreis ist eine Schwemmlandebene, der innere Teil ist ein Salzsumpf, während in der Mitte des Sees reines, weißes Salz ist. Weder Fische, noch Vögel bewohnen diese feindselige Umgebung; angeblich aber kann man hier Mücken und Hasen begegnen. Leider befindet sich der touristische Aussichtspunkt, für den man 30 RMB / ca 3,80 EUR pP bezahlt, sehr weit weg vom eigentlichen See. Hätten wir richtig nah heran gewollt, hätten wir vermutlich noch weitere 20 km Strecke querfeldein hinter uns bringen müssen. Ein bisschen gemein, aber solche Radprofis sind wir dann doch nicht; schließlich gab es noch einen Rückweg…

20170921_104442

2. Die Depression

Eine Depression im Sinne der Geomorphologie (Landformenkunde) ist eine Senke, ein Gebiet auf dem Festland, das tiefer liegt als der Meeresspiegel. Und an so einem Ort waren wir nun auch angelangt. Denn ganz nah am Aydingkol-See befindet sie sich: Die tiefste Depression Chinas und die dritttiefste Depression der Welt: Wir befanden uns 154,31 m unter dem Meeresspiegel. Wow. Der Vollständigkeit halber hier noch Platz 1 & 2:

  1. Totes Meer im Jordantal (Israel, Jordanien, Syrien) -413 m
  2. Assalsee in der Afar-Senke (Dschibuti) -155 m
  3. Aydingkol-See in der Turpan-Senke (China) -154 m

Der Ort selbst ist nicht sehr spektakulär, man steht dann einfach in einer tiefen Ebene, vor einem großen Globus. Aber hey, es ist ein Ort der Superlative. Das muss reichen…

20170921_100445

3. Leckereien auf dem Nachtmarkt

Richtig, nun geht es endlich mal wieder ums Essen… Der Nachtmarkt befindet sich ebenfalls an der Baizikelike Road. Wenn man von Süden kommt, biegt man kurz nach dem Radl-Shop „Giant“ links in die erste kleine Gasse ab. Hier durchläuft man eine Schranke, idR mit Passkontrolle, und dann befindet man sich auch schon direkt auf dem netten, aber doch recht überschaubaren Nachtmarkt. Alles hier ist sehr ordentlich und man hat nur ein paar, aber durchaus feine Stände, jeweils ausgestattet mit Tischen und Sitzmöglichkeiten. Hier flaniert man nicht wie bspw sonst auf südostasiatischen Nachtmärkten; hier kommt man her, um zusammenzusitzen und entspannt zu speisen. Schon anders, aber warum nicht…

Wir hatten ein heißes Töpfchen mit Brühe, Nudeln, Fleisch und Gemüse für 15 RMB / ca 1,90 EUR und ein paar Gemüsespießchen (Brokkoli, Blumenkohl, Pilze) für 2 RMB / 0,25 EUR pro Stück. Aber Vorsicht! Der Töpfchen-Inhalt ist wirklich heiß, aber dafür saulecker.

P1030883

4. Noch mehr Futtereien

Natürlich gab es auch andere leckere Sachen in der Gegend: Gerade einmal drei Minuten vom Hostel entfernt konnte man super frühstücken. Dort gab es gedämpfte Teigtaschen gefüllt mit Schaf und Gemüse (1-2 RMB / ca 0,13 bis 0,26 EUR pro Stück), Gemüsesalat (5 RMB / ca 0,60 EUR pro Teller) und Reissuppe (2-3 RMB / ca 0,26 bis 0,39 EUR pro Teller). Für uns eine perfekte Zusammenstellung.

20170918_120411

Und für den Abend? Da gab es in einem anderen Restaurant in der Nähe kleine, kalt angerichtete Nudel-Gemüse-Gerichte (6 RMB / ca 0,80 EUR pro Teller) sowie Schaf-Spießchen (Leber für 2 RMB / ca 0,25 EUR pro Stück, Fleisch für 4 RMB / ca 0,50 EUR pro Stück). Ja, es geht in dieser Region tatsächlich immer wieder um’s Schäfchen… Und was sollen wir sagen: Lecker das alles ist!

20170915_211008

Zum Schluss heute und noch ein kurzer Gesamtüberblick über die in und um Tulufan vorhandenen Sehenswürdigkeiten, jeweils mit aktuellem Preis und teilweise auch mit Anreisemöglichkeit, Ausgangspunkt Dap Youth Hostel. Wir hatten uns im Vorfeld und auch vor Ort mit allen Attraktionen befasst und letztlich dank einiger Erfahrungsberichte, möglicher Anreiseoptionen und vorhandenem Preis-Leistungs-Verhältnis dann einfach spontan für oder gegen eine Sehenswürdigkeit entschieden. Aber das kann und sollte natürlich jeder selbst entscheiden… Los geht’s:

  • Aiding Lake Scenic Spot 30 RMB, 2,5h via Fahrrad
  • Astana Ancient Cemetery 40 RMB, Bus 5 bis Endstation, Bus Richtung Erbao Village / 150-200 RMB via Taxi Hin- und Rückfahrt
  • Bezeklik Grottos 40 RMB
  • Desert Ecological Tourist Resort 40 RMB
  • Flaming Mountain Scenic Spot 40 RMB, Bus 5 bis Endstation, Bus Richtung Erbao Village / 150-200 RMB via Taxi Hin- und Rückfahrt
  • Gaochang Ancient City 70 RMB, Bus 5 bis Endstation, Bus Richtung Erbao Village / 150-200 RMB via Taxi Hin- und Rückfahrt
  • Grape Valley 75 RMB, Bus 5 bis Endstation / 10 RMB via Taxi
  • Jiaohe Ancient City 70 RMB, Bus 5 bis Dashizi oder 206 bis Endstation, dann Bus 101 bis Endstation (Lao Cheng Lu), ab hier 5-6 km zu Fuß / 30 RMB via Taxi
  • Karez Folk Custom Garden (old) 40 RMB, Bus 5 bis Dashizi oder 206 bis Endstation, dann Bus 101 bis Xinchengximen, ab hier 4 km zu Fuß / 25 RMB via Taxi
  • Karez Well Amusement Park (new) 40 RMB, Bus 5 bis Dashizi oder 206 bis Endstation, dann Bus 101 bis Xinchengximen, ab hier 7 min zu Fuß
  • Kumtag Desert Scenic Spot 30 RMB, Bus 5 bis Endstation, Bus Richtung Shanshan
  • Sugong Minaret & Mansion of the Governor 65 RMB, 30 min zu Fuß / 7-10 RMB via Taxi
  • Taizang Pagoda 45 RMB
  • Ten Thousand Grottoes Palace 45 RMB
  • Turpan Museum 0 RMB, 15 min zu Fuß / 7 RMB via Taxi
  • Tuyuk Valley Scenic Spot 30 RMB, Bus 5 bis Endstation, Bus bis Tuyuk Village (nur ein Bus pro Tag, 13:00 Uhr) / 250-300 RMB via Taxi Hin- und Rückfahrt
  • Uygur Ancient Village 35 RMB, Bus 5 bis Endstation, Bus bis Tuyuk Village (nur ein Bus pro Tag, 13:00 Uhr), dann Trampen bis Mazacun / 250-300 RMB via Taxi Hin- und Rückfahrt

So, das war’s nun auch mit China. Schade irgendwie. Denn schön es war. Aber wir hatten einen Flug gebucht. Und so ging es ein drittes und letztes Mal nach Urumqi. – Und ab hier? Nicht so eilig. Das verraten wir euch bald, wenn es wieder heißt: Weltenbummler auf dem Weg zu neuen Zielen!

Quellen: chinadelightours.com, Sehenswürdigkeiten-Liste: Aushang im Dap Youth Hostel, ergänzt um eigene Erfahrungen, geology.com, wikipedia.org

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s